Kredit Hotline: (0345) 470 40 90
creditolo durchsuchenmy.creditolo Login
Der freundlich schnelle Kredit.
Für Menschen wie Du und ich. Mit Wünschen von A bis Z.
Mein Geld jetzt anfragen
 Kredit Hotline: (0345) 470 40 90

Interner Zinsfuß

Der interne Zinsfuß tritt auch unter den Pseudonymen Rendite, Effektivzinssatz, interne Rendite, Kapitalertragsrate oder, im Englischen, als internal rate of return auf. Unter all diesen schönen Namen verbirgt sich aber immer der Abzinsungsfaktor. Dieser allein macht noch keinen Sinn und kommt erst zu Würden, wenn er mit dem Kalkulationszinssatz verglichen wird. Ist der interne Zinsfuß (i) größer als der Kalkulationszinssatz (r), dann kann von einer wirtschaftlich sinnvollen Investition gesprochen werden.

Eine Berechnung mit dem internen Zinsfuß repräsentiert eine dynamische Investitionsrechnung. Der interne Zinsfuß stellt dabei den Zinsfuß dar, bei dem die Aus- und Einzahlungsbarwerte einer Investition oder Finanzierung übereinstimmen.

Der interne Zinsfuß kann durch verschiedene Verfahren ermittelt werden. Das Verfahren richtet sich dabei nach den Zahlungsverläufen. Allen Verfahren gemein ist aber eine Gleichung zur Effektivzinsbestimmung, mittels derer für zwei Probierzinssätze die jeweiligen Kapitalwerte errechnet werden. Das Resultat (regula falsi) ist ausreichend genau, wenn sich die Versuchszinssätze dem gesuchten Ergebniswert (Effektivzinssatz) so gut wie möglich nähern. Weicht keiner der Versuchszinssätze mehr als einen Prozentpunkt vom Ergebniswert ab, liegt die Toleranz des Ergebnisses unter einem hundertstel Prozentpunkt, was eine für alle praktischen Berechnungen ausreichende Annäherung an die wahre Lösung darstellt.

Nachfolgende Anschauung soll die Berechnung ein wenig verdeutlichen. Der hier gesuchte Zinssatz soll geeignet sein, den Kapitalwert (KW) gegen 0 zu justieren. Interpolationsverfahren oder moderne Tabellenkalkulationsprogramme sind dabei willkommene Helfer.

Vorgehensweise:

- Zunächst wird ein Zinsfuß i1 ausgewählt, der zur Berechnung des Kapitalwertes des Investitionsobjekts herangezogen wird.

- Ist das Ergebnis KW1 damit nicht 0, wird ein zweiter Zinsfuß (i2) benutzt, um damit KW2 zu errechnen. Ist KW1 > 0, soll i2 auch größer als i1 sein und umgekehrt.

- Als Näherungswert für i kann der Wert i* mittels einer geeigneten Interpolationsformel bestimmt werden.

Für Finanzinvestitionen sollten die Versuchszinssätze i1 und i2 nicht mehr als 0,5% voneinander abweichen. Sachinvestitionen dagegen vertragen Differenzen von bis zu 5%. Für beide Anwendungsgebiete gilt jedoch, dass der Interpolationsfehler mit zusammenrückenden Versuchszinssätzen immer kleiner wird.

Alle Angaben ohne Gewähr. Dieser Beitrag wurde sorgfältig recherchiert und gibt einen bestimmten Sachstand wieder. Neuere Entwicklungen sind im Beitrag nicht berücksichtigt. Eine Haftung für Inhalte wird nicht übernommen.

Themennahe Kreditbegriffe

→ Interner Zinssatz

Passende Beiträge aus creditolo Aktuell

→ Kein passender Beitrag in creditolo Aktuell.

Nach weiteren Kreditbegriffen suchen



creditolo - Mit uns können Sie rechnen.

creditolo - Kreditvermittlung - Made in Germanycreditolo ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit Sitz in Halle an der Saale. In der Kundenbetreuung setzen wir auf Servicequalität anstelle von Vertriebsdruck und wichtig ist uns der vollständige Verzicht auf haltlose Versprechungen oder sinnlose Versicherungen. Langjährige Partnerschaften mit Banken sichern uns gute Verhandlungspositionen.

Wir sind creditolo

creditolo - Kreditvermittlung - Made in Germany

Sie sind hier:  Startseite   >  Interner Zinsfuß

Nach obenMein Geld anfragen