Kredit Hotline: (0345) 470 40 90
creditolo durchsuchenmy.creditolo Login
Der freundlich schnelle Kredit.
Für Menschen wie Du und ich. Mit Wünschen von A bis Z.
Mein Geld jetzt anfragen
 Kredit Hotline: (0345) 470 40 90

Pfändungsfreigrenzen steigen: Alleinstehende können knapp 1030 Euro behalten

Zum 01. Juli wurden die gesetzlichen Pfändungsfreigrenzen um 4,4 Prozent angehoben. Schuldnern bleibt damit mehr von ihrem Einkommen, Gläubiger müssen sich mit weniger zufrieden geben. Auf Pfändungsschutzkonten wird die Umstellung in den meisten Fällen automatisch vorgenommen.

Alleinstehende Schuldner ohne Unterhaltsverpflichtungen können nun 1028,89 Euro monatlich von ihrem Einkommen behalten. Der Rest wird bei laufenden Pfändungen zum größten Teil weiter an die Gläubiger abgeführt. Bislang lag die Grenze bei 985 Euro.

Die Pfändungsfreigrenzen wurden damit zum ersten Mal seit dem Jahr 2005 erhöht. Schuldner sind damit real ärmer geworden: Seit der letzten Anhebung sind die Lebenshaltungskosten in Deutschland um 11 Prozent gestiegen. In den vergangenen Jahren kam es nicht zu Anpassungen, weil auch der Grundfreibetrag bei der Einkommensteuer bis zum Jahr 2010 nicht erhöht wurde. An diesem orientiert sich die Pfändungsgrenze.

Auch die Pfändungsfreibeträge für Unterhaltspflichtige wurden um 4,4 Prozent erhöht. Wer gegenüber einer Person unterhaltspflichtig ist, kann 1416,11 Euro monatlich behalten. Besteht eine Unterhaltspflicht gegenüber drei Personen, liegt der neue Freibetrag bei 1847,57 Euro.

Was über die Freibeträge hinausgeht, wird nicht automatisch zu 100 Prozent gepfändet. Nur ein bestimmter Prozentsatz des über den Freibetrag hinausgehenden Einkommens wird von der Bank an die Gläubiger abgeführt. Wer für drei Personen Unterhalt zahlen muss, kann bei 2500 Euro Nettoeinkommen 70 Prozent des über den Pfändungsfreibetrag hinausgehenden Einkommensanteils behalten.

Auf Pfändungsschutzkonten werden die Anpassungen in der Regel automatisch vorgenommen. Das schreibt das Gesetz vor. Nur wenn das Vollstreckungsgericht vor dem Inkrafttreten der neuen Grenzen bereits einen individuellen Freibetrag berechnet hat, muss es erneut zur Anpassung angerufen werden – sonst wird nur der bisherige Betrag vor den Gläubigern geschützt.

Alle Angaben ohne Gewähr. Dieser Beitrag wurde sorgfältig recherchiert und gibt den Sachstand vom 19.07.2011 wieder. Neuere Entwicklungen sind im Beitrag nicht berücksichtigt. Eine Haftung für Inhalte wird nicht übernommen.

Kommentare zu diesem Beitrag

→ Bisher kein Kommentar.

Beitrag kommentieren

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Beitrag.

my.creditolo LOGIN

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.


oder bequem mit Facebook anmelden!

Über diesen Beitrag

Veröffentlicht am: 19.07.2011

Abrufe: 6884

Schlagwörter: Pfändungsfreigrenzen, Schuldner, Insolvenz

Facebook:  

Beitrag teilen:  
 
 
 
 

Zurück zur Übersicht von creditolo Aktuell


creditolo - Mit uns können Sie rechnen.

creditolo - Kreditvermittlung - Made in Germanycreditolo ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit Sitz in Halle an der Saale. In der Kundenbetreuung setzen wir auf Servicequalität anstelle von Vertriebsdruck und wichtig ist uns der vollständige Verzicht auf haltlose Versprechungen oder sinnlose Versicherungen. Langjährige Partnerschaften mit Banken sichern uns gute Verhandlungspositionen.

Wir sind creditolo

creditolo - Kreditvermittlung - Made in Germany
Nach obenMein Geld anfragen