Kredit Hotline: (0345) 470 40 90
creditolo durchsuchenmy.creditolo Login
Der freundlich schnelle Kredit.
Für Menschen wie Du und ich. Mit Wünschen von A bis Z.
Mein Geld jetzt anfragen
Senden von Dokumenten jetzt ganz einfach und jederzeit per WhatsApp m?glich Kredit Hotline: (0345) 470 40 90

Schufa und Schufa-Score - was sagt das über die Kreditwürdigkeit aus?

Die Schufa fungiert gegenüber möglichen Gläubigern als Bonitätsauskunft, das heißt, sie sammelt Daten und ermittelt so Werte, aus denen sich Aussagen über Ihre Zahlungsfähigkeit ableiten lassen. Dies geschieht mittels der sogenannten Schufa- oder Bonitäts-Scores. Die Bonität kann etwa bei einer Kreditvergabe oder bei anderen alltäglichen Dingen, wie etwa der Wohnungssuche, von Bedeutung sein.


Bei Krediten besteht mittlerweile die gesetzliche Pflicht zur Bonitätsprüfung (siehe dazu auch §  505a BGB - Pflicht zur Kreditwürdigkeitsprüfung bei Verbraucherdarlehensverträgen). Der Kreditgeber darf demnach einen Kreditvertrag nur dann abschließen, wenn keine erheblichen Zweifel daran bestehen, dass der Kreditnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommen kann. Eine Verpflichtung für den Kreditnehmer, die Schufa-Auskunft dafür heran zu ziehen, sieht das Gesetzt explizit nicht vor. Hier finden Sie nähere Informationen zur Bonitätsprüfung bei der Kreditvergabe.



Der Schufa-Score ist in erster Linie eine Zahl, die dann anhand von Tabellen in Relation gesetzt werden kann. Davon ausgehend können Aussagen abgeleitet werden, wie wahrscheinlich es ist, dass es im Falle eines Vertragsabschlusses zu einer Zahlung kommt. Grundsätzlich wird von dem Schufa-Score gesprochen, tatsächlich gibt es aber mehrere Schufa-Scores, von denen meist einer bei Ihrem Vorhaben für Sie relevant sein wird.


Wie wird der Schufa-Score ermittelt?


Zur Berechnung des Schufa-Scores werden Daten aus unterschiedlichen Quellen herangezogen, die genaue Berechnungsformel ist allerdings ein Geschäftsgeheimnis der Schufa. Dies wurde in einem Bundesgerichtshof-Urteil von 2014 bestätigt. Grundsätzlich darf die Schufa auf Grundlage der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) Informationen, unter anderem über Personendaten, Bankkonten (inklusive Kreditkarten und Krediten), Leasing- und Handyverträge, Negativmerkmale, wie etwa Insolvenzverfahren oder auch fällige, angemahnte und nicht beglichene Forderungen, sammeln. Diese Daten erhält die Schufa von Vertragspartnern und öffentlichen Registern. Über Erstere wird die Auskunftei allerdings nur durch eine gültige Schufa-Klausel in Kenntnis gesetzt. Sollte dann ein Kunde schlechtes Zahlungsverhalten zeigen, kann dieser einen negativen Schufa-Eintrag erhalten. Auf Grundlage des vergangenen Verhaltens sowie weiterer Umstände erstellt die Schufa den Bonitäts-Score, der Rückschlüsse auf Ihr zukünftiges Zahlungsverhalten zulässt.


Den eigenen Schufa-Score kennen


Nach Artikel 15 DSGVO lässt sich der eigene Schufa-Score durch eine Selbstauskunft in Erfahrung bringen. Wir empfehlen, von diesem Recht regelmäßig Gebrauch zu machen, da fehlerhafte Einträge so schneller korrigiert werden können.


Bei einer Selbstauskunft erhalten Sie einen Basis- und mehrere Branchen-Scores. Während der Basis-Score lediglich für den Beantragenden bestimmt ist, sind die Branchen-Scores auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Branchen zugeschnitten. Den jeweiligen Score-Werten liegen Tabellen bei, welche bei der Einordnung der Scores helfen.


Haben Sie auch einen negativen Schufa Eintrag? Wir sind für Sie da!

Sprechen Sie uns bitte an. Jederzeit, kostenfrei und unverbindlich. Sie haben folgende Kontaktmöglichkeiten:


Was sagt der Schufa-Score über die Kreditwürdigkeit aus?


Der Schufa-Score präsentiert sich zunächst als Zahl. Je näher diese an dem Wert 100 liegt, desto besser ist der Schufa-Score. Ob ein Schufa-Score allerdings gut oder für das jeweilige Vorhaben zumindest ausreichend ist, lässt sich meist nur in Relation mit anderen Schufa-Werten beurteilen. Klar ist: Da immer ein Zahlungsrisiko besteht, kann ein Wert von 100 nicht erreicht werden.


Der Schufa-Score unterliegt ständiger Veränderung


Der Schufa-Score ist keine langfristig feste Größe, denn er wird grundsätzlich alle drei Monate aktualisiert. Treten Negativmerkmale auf, sinkt der Schufa-Score. Ebenso kann das Sinken des persönlichen Schufa-Scores mit anderen Umständen, etwa einem häufigen Wechsel des Wohnsitzes, einem geringen Alter und häufigen Kreditanfragen oder -aufnahmen zusammenhängen.


Der Schufa-Score lässt sich auch positiv beeinflussen: In erster Linie hilft es, wenn Sie Ihre Rechnungen und raten zuverlässig und pünktlich bezahlen. Ein verantwortungsvolles Zahlungsverhalten signalisieren Sie auch, indem Sie einen guten Überblick über Ihre Finanzen haben und eine Balance zwischen Einnahmen und Ausgaben halten. Etwaige Zahlungsprobleme lassen sich meist durch eine offene Kommunikation mit dem Gläubiger lösen. Zudem sollten Sie wenig genutzte Kreditkarten und Girokonten kündigen. Schließlich empfehlen wir noch einmal, den Schufa-Score durch eine Selbstauskunft regelmäßig zu überprüfen und fehlerhafte Einträge umgehend zu melden.


Fazit: Was sagt der Schufa-Score über Ihre Kreditwürdigkeit aus?


Mittels Schufa-Score holen mögliche Vertragspartner eine Bonitätsauskunft über Sie ein. Das bedeutet, Sie schließen durch die ihnen vorliegenden Werte auf Ihr zukünftiges Zahlungsverhalten.


Fordern Sie bitte regelmäßig Ihre Schufa-Auskunft bei der Schufa an, um zu kontrollieren, ob alle Einträge noch korrekt sind.

Alle Angaben ohne Gewähr. Dieser Beitrag wurde sorgfältig recherchiert und gibt den Sachstand vom 25.11.2019 wieder. Neuere Entwicklungen sind im Beitrag nicht berücksichtigt. Eine Haftung für Inhalte wird nicht übernommen.

Kommentare zu diesem Beitrag

→ Bisher kein Kommentar.

Beitrag kommentieren

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Beitrag.

my.creditolo LOGIN

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, bitte hier klicken.


oder bequem per Facebook!

Über diesen Beitrag

Veröffentlicht am: 25.11.2019

Abrufe: 273

Schlagwörter: Schufa, Schufa-Score

Beitrag teilen:  
 
 
 
 

Ähnliche Beiträge:

→ Was macht eigentlich die Schufa?

Zurück zur Übersicht von creditolo Aktuell


creditolo - Mit uns können Sie rechnen.

creditolo - Kreditvermittlung - Made in Germanycreditolo ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit Sitz in Halle an der Saale. In der Kundenbetreuung setzen wir auf Servicequalität anstelle von Vertriebsdruck und wichtig ist uns der vollständige Verzicht auf haltlose Versprechungen oder sinnlose Versicherungen. Langjährige Partnerschaften mit Banken sichern uns gute Verhandlungspositionen.

Wir sind creditolo

creditolo - Kreditvermittlung - Made in Germany

Sie sind hier:  Startseite   >  Mehr creditolo News

Nach obenMein Geld anfragen