Kredit Hotline: (0345) 470 40 90
creditolo durchsuchenmy.creditolo Login
 Kredit Hotline: (0345) 470 40 90

Neue Studie: Kredite werden teurer .. und häufiger abgelehnt

Hohe Inflation und hohe Energiepreise, eine insgesamt schwierige wirtschaftliche Lage, steigende Zinsen:

Die Gemengelage für den Kreditmarkt ist äußerst problematisch. Banken erwarten deshalb einen deutlichen Rückgang der Kreditvergabe und mehr Kreditausfälle.

Hohe Inflation und hohe Energiepreise, eine insgesamt schwierige wirtschaftliche Lage, steigende Zinsen: Die Gemengelage für den Kreditmarkt ist äußerst problematisch.
Hohe Inflation und hohe Energiepreise, eine insgesamt schwierige wirtschaftliche Lage, steigende Zinsen: Die Gemengelage für den Kreditmarkt ist äußerst problematisch.


Für Kreditnehmer bedeutet dies: Kredite werden teurer – und häufiger abgelehnt. Mit der richtigen Vorbereitung können Kreditinteressenten ihre Chancen jetzt aber noch deutlich verbessern.

Die Studie der Unternehmensberatung Ernst & Young hat es in sich. Zwei von drei deutschen Banken erwarten einen Rückgang der Kreditvergabe - lediglich 15 % rechnen damit, mehr Kredite zu vergeben. Nicht weniger als 86 % der für die Studie befragten Institute rechnen mit höheren Kreditausfällen.

Kreditmarktstudie: Kredite durch Inflation unter Druck

Für die EY "Kreditmarktstudie" wurden 120 Bankmanager befragt. 59 % davon bezeichneten die Wirtschaftslage in Deutschland als schlecht, nur 4 % als gut oder sehr gut. Vor allem die schwache Konjunktur und hohe Energiepreise wirken sich auf die Kreditvergabe und die Konditionen aus.

Die hohen Energiepreise werden laut 67 % der Befragten zu mehr Kreditausfällen führen. Die Rechnung dahinter ist einfach: Haushalte mit angespanntem Budget werden durch steigende Energiepreise besonders stark belastet und können Kreditverpflichtungen nicht mehr nachkommen.

Was die Studie nun und "schwarz auf weiß" feststellt, hatten wir bereits früher berichtet: Banken passen ihre Richtlinien für die Haushaltsrechnung an. Die für die Lebenshaltungskosten angesetzten Beträge sind in den letzten zwölf Monaten drastisch gestiegen. Wer früher für einen bestimmten Kredit ein monatliches Netto von 2000 EUR benötigte, muss jetzt mindestens 2400 EUR vorweisen - oder sogar noch mehr.

Laut der Studie planen 76 % der befragten Banken, in den kommenden zwölf Monaten ihre Annahmekriterien im Kreditgeschäft zu verschärfen. 64 % planen eine Anhebung der Kreditnebenkosten für Neukunden, 43 % rechnen mit mehr Ablehnungen von Kreditanträgen. 21 % der Banken wollen zudem keinen neuen Kreditlinien einräumen.

Die Verschärfung der Annahmekriterien betrifft nicht nur die Höhe des notwendigen Nettoeinkommens. Auch die für eine Zusage benötigten SCHUFA Scorewerte dürften bei vielen Banken spürbar höher ausfallen.

Darüber hinaus können die Stellschrauben auch bei Aspekten des Anstellungsverhältnisses angezogen werden. Wer früher bereits nach drei Monaten im aktuellen Beschäftigungsverhältnis einen Kredit erhalten konnte, muss nun möglicherweise bereits zwölf Monate angestellt sein.

Häufig verlangen Banken auch weiter zurückreichende Kontoauszüge - zum Beispiel für die letzten sechs anstelle der letzten zwei Monate. Das bedeutet auch: Um einen Kredit zu bekommen, müssen für eine langen Zeitraum Rücklastschriften, Zahlungen an Inkassobüros, Kontoüberziehungen über den Dispokredit hinaus etc. vermieden worden sein.

Kreditkrise: Was tun, wenn laufende Kreditraten zu hoch sind?

Viele Haushalte spüren es derzeit: Das Budget wird eng. Steigende Strom- und Heizkostenrechnungen, steigende Preise im Supermarkt, an der Tankstelle und in der Freizeit belasten das verfügbare Einkommen. Manchmal wird eine kürzlich noch gut bezahlbare Kreditrate plötzlich zu teuer.

Wenn dies auch auf Sie zutrifft, sollten Sie rasch handeln. Warten Sie nicht, bis Sie mit Ihrer Kreditkarte im Verzug sind - dann wird es schwierig. Versuchen Sie stattdessen, die monatliche Rate zu senken. Dies ist durch eine Umschuldung möglich. Dies kann notwendig sein, um ihr Budget an Inflation anzupassen.

Dazu ein Fallbeispiel. Sie tilgen einen Kredit mit einer Restschuld in Höhe von 15.000 EUR. Der Effektivzins beträgt 6 %, die Restlaufzeit drei Jahre. Aktuell zahlen Sie für dieses Darlehen 455,25 EUR pro Monat. Sie möchten die Belastung senken.

Ihre Bank bietet Ihnen die Verlängerung der Laufzeit auf fünf Jahre an – will den Effektivzins aber auf 7 % erhöhen. Die monatliche Rate sinkt dadurch auf 288,88 EUR und entlastet Ihr Budget also um mehr als 160 EUR. Zusammen mit einigen weiteren Optimierungen (zum Beispiel Verzicht auf nicht mehr benötigte Abonnements, Wechsel der Kfz-Versicherung etc.) kann dies bei vielen Haushalten bereits ausreichen, um die Folgen der Inflation in den Griff zu bekommen.

Für den alten Kredit mit drei Jahren Laufzeit hätten sie bis zur vollständigen Tilgung insgesamt 1388,99 EUR an Zinsen gezahlt. Für den neuen Kredit zahlen Sie nun mit 2.333,08 EUR wegen der längeren Laufzeit etwas mehr - dies ist der Preis für die sofortige Entlastung bei der Monatsrate. Sie sollten eine Laufzeitverlängerung deshalb nur in Angriff nehmen, wenn Ihr Budget dies auch wirklich erfordert.

Kreditkrise: Wird mir jetzt der Dispokredit gestrichen?

Laut der Ernst & Young Studie wollen 21 % der Banken keine neuen Kreditlinien mehr einrichten. Für Privatkunden kann dies bedeuten, dass der Antrag auf einen neuen Dispokredit abgelehnt wird.

Dass Banken in großem Stil bestehende Dispokredite kündigen, ist uns jedoch nicht bekannt. Es kursieren allerdings Berichte, denen zufolge Banken genauer hinsehen und zum Beispiel einen Blick auf die regelmäßigen Geldeingänge werfen. So kommt es bei Dispokrediten für unregelmäßige genutzte Zweitkonten derzeit offenbar häufiger zu Kündigungen der Kreditlinien.

Für Gehaltskonten mit regelmäßigen Eingängen und Kreditlinien im Bereich des drei- bis fünffachen eines monatlichen Nettoeinkommens sind uns jedoch keine verstärkten Kündigungsaktivitäten bekannt.

Kreditkrise: Neuen Ratenkredit beantragen .. so geht es auch jetzt noch

Trotz der Kreditkrise benötigen auch in diesen Tagen Millionen Haushalte Verbraucherkredite. Was tun, wenn ausgerechnet jetzt der Antrag gestellt werden muss? Die gute Nachricht: Es gab schon viel schwierigere Zeiten, in denen trotzdem viele Kredite vergeben wurden.

Zwischen den Zeilen erkennt auch die Ernst & Young Studie an, dass es unter den Banken sehr große Unterschiede gibt. So rechnen 15 % der Institute mit einem Anstieg der Kreditvergabe. 76 % der Banken wollen die Annahmekriterien verschärfen - 24 % aber nicht. Bei 64 % der Banken steigen die Kreditnebenkosten - bei 36 % aber nicht. 43 % der Banken rechnen mit mehr Ablehnungen - 57 % aber nicht.

Wie Banken sich im Kreditgeschäft aufstellen, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab - etwa dem Volumen der bereits vergebenen Kredite. Hier gibt es sehr große Unterschiede und auch Gestaltungsmöglichkeiten. Für Verbraucher kommt es darauf an, die richtige Bank zu finden, die zu den eigenen Voraussetzungen passt.

Die gute Nachricht zum Schluss

Die Annahmekriterien unterscheiden sich auch weiterhin beim erforderlichen Nettogehalt, akzeptierten Anstellungsverhältnissen, Rückbetrachtungszeitraum der Kontoauszüge etc. Wird ein Antrag gut vorbereitet und bei der richtigen Bank gestellt, sind die Chancen auch jetzt gut.

Deshalb ein paar gute Nachrichten aus unserer täglichen Praxis zum Schluss:

  • Alleinstehende können einen Ratenkredit ab einem monatlichen Nettoeinkommen von ca. 1500 EUR erhalten.
  • Kredite ohne SCHUFA gibt es auch im aktuellen Marktumfeld – bis 7.500 EUR für unbefristet und ungekündigt Angestellte ohne harte Negativmerkmale.
  • Auch mit mittlerer Bonität kostet ein 10.000 EUR Kredit bei 5 Jahren Laufzeit weniger als 200 EUR im Monat (z.B. 197 EUR monatlich bei 7 % Effektivzins).

Sprechen Sie unser Team zur Vorbereitung Ihres Kreditantrags gerne an. Wir unterstützen Sie auch inmitten der Kreditkrise auf dem Weg zum Wunschkredit!

* Detailinformationen zu diesen unverbindlichen Zinsangaben: Sollzinssatz 1,93% fest für die gesamte Laufzeit, 3.000,- EUR Nettodarlehensbetrag, 1,95% effektiver Jahreszins, 24 Monate Laufzeit, keine Bearbeitungsgebühr, monatliche Kreditrate 138,21 EUR, Gesamtbetrag 3.317,04 EUR. Bonität vorausgesetzt.
Repräsentatives Beispiel: Bei einem Nettodarlehensbetrag von bspw. 5.000 EUR und einer Laufzeit von 72 Monaten erhalten zwei Drittel der Kunden von creditolo voraussichtlich einen effektiven Jahreszins von 8,45% oder günstiger (gebundener Sollzinssatz 7,91%).

Alle Angaben ohne Gewähr. Dieser Beitrag wurde sorgfältig recherchiert und gibt den Sachstand vom 19.04.2023 wieder. Neuere Entwicklungen sind im Beitrag nicht berücksichtigt. Eine Haftung für Inhalte wird nicht übernommen.

Kommentare zu diesem Beitrag

→ Bisher kein Kommentar.

Beitrag kommentieren

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Beitrag.

Über diesen Beitrag

Veröffentlicht am: 19.04.2023

Abrufe: 1589

Schlagwörter: Kreditkrise, neue Kreditstudie, Wunschkredit teuere, Kreditablehnung

Beitrag teilen:  
 
 
 
 

Zurück zur Übersicht von creditolo Aktuell


creditolo - Mit uns können Sie rechnen.

creditolo - Kreditvermittlung - Made in Germanycreditolo ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit Sitz in Halle an der Saale. In der Kundenbetreuung setzen wir auf Servicequalität anstelle von Vertriebsdruck und wichtig ist uns der vollständige Verzicht auf haltlose Versprechungen oder sinnlose Versicherungen. Langjährige Partnerschaften mit Banken sichern uns gute Verhandlungspositionen.

Wir sind creditolo

creditolo - Kreditvermittlung - Made in Germany
Nach obenMein Geld anfragen