Kredit Hotline: (0345) 470 40 90
creditolo durchsuchenmy.creditolo Login
Der freundlich schnelle Kredit.
Für Menschen wie Du und ich. Mit Wünschen von A bis Z.
Mein Geld jetzt anfragen
 Kredit Hotline: (0345) 470 40 90

Archiv von creditolo Aktuell

Lesen Sie im Archiv von creditolo Aktuell ältere Beiträge zu verschiedenen Themen aus Kreditbereich, zu Banken und zum Verbraucher­schutz. Die aktuellsten Beiträge finden Sie auf der Startseite von creditolo Aktuell.

Die ältesten Beiträge werden zuerst angezeigt.

Härtere Kredit Konditionen durch US-Immobilienkrise - Hohe Zinsen für schwache(s) Zahlen

30.08.2007 - Die Nachricht: Unternehmer und Verbraucher in Deutschland werden nach Einschätzung von Creditreform nicht mehr so leicht an Kredite herankommen. Als Folge der US-Immobilienkrise dürften die Banken die Risiken strenger bewerten, so die Wirtschaftsauskunftei. Der Umfang der Kredite würde so geringer, die Konditionen härter. Ein Wiederanstieg der Firmenpleiten sei daher nicht auszuschließen. Von einer Kreditklemme für die Verbraucher und den Mittelstand könne allerdings nicht die Rede sein.... Weiterlesen

Die Bank kündigt nach Ablauf der Zinsbindung

23.09.2007 - Was dem einen Recht ist, ist dem anderen billig - und für den Dritten ärgerlich? Bei Versicherungen ist es üblich, dass der Versicherungsnehmer nach Regulierung eines Schadens den langjährigen Vertrag vorzeitig kündigen kann. Der Gerechtigkeit wegen sehen die Bestimmungen natürlich auch vor, dass der Versicherung das gleiche Recht zusteht. Damit soll aber nicht der Kunde, sondern eher die Gesellschaft geschützt werden. Hintergrund ist, dass die Versicherung eine langjährige Bindung aufgeben k... Weiterlesen

Kredite aus dem Supermarkt

19.09.2007 - Kosmetik, Haushaltwaren, Kleider und Kredite – Einzelhandelsketten und Supermärkte erweitern ihr Sortiment um Finanz- und Versicherungsprodukte. In den Auslagen der Geschäfte findet man seit neuestem neben Riester-Renten, Auto- und Lebensversicherungen auch Kreditangebote, alles quasi zum sofort Mitnehmen. So findet man zum Beispiel in den Läden des Kaffeerösters Tchibo, neben Kaffe und anderen Haushaltprodukten, Prepaidkarten für das Handy und Versicherungen für die Altersvorsorge. In den Mä... Weiterlesen

Wann verjährt ein Darlehen?

01.10.2007 - Wann verjährt ein Darlehen? Überhaupt nicht, solange der Schuldner Raten zahlt, denn die Verjährung beginnt mit jeder Ratenzahlung neu. Das geht aus einem aktuellen Urteil des Brandenburgischen Oberlandesgerichts hervor (11.7.2007, Az.: 4 U 173/06). Wer einen Darlehensvertrag kündigt, kann verschiedene Gründe dafür haben. Nicht immer ist die Bank im Recht, und nicht immer ist es eine Bank, die als Gläubiger herhalten muss. Aber wer auch immer auf Ihr Geld wartet, achten Sie auf die Verjährung... Weiterlesen

Persönliche Schufa - Auskunft im Abonnement

16.10.2007 - Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung – kurz SCHUFA genannt, speichert 407 Millionen Informationen zu insgesamt 64 Millionen Personen (Stand 2007). Geliefert werden diese Daten von ca. 4.500 Vertragspartnern der Schufa, wie zum Beispiel Kreditinstitute, Leasingunternehmen, Telekommunikationsanbieter, Versand- und Handelshäuser sowie Energieversorger. Darüber hinaus erhält die Schufa Informationen aus öffentlichen Verzeichnissen, z.B. der Amtsgerichte. Aufgabe der Schufa ist es... Weiterlesen

Der Handel mit Immobilienkrediten - Neue Marktlücke?

30.10.2007 - Wer ein Haus bauen oder kaufen möchte, wird seine Bank besuchen, bevor er den ersten Stein legt, denn die Finanzierung soll ja auf festen Füßen stehen. Nichts ist ärgerlicher – und kostspieliger – als eine Berechnung, die wackelt. Das könnte passieren, wenn die Lebenshaltungskosten und laufenden Verpflichtungen nicht richtig ermittelt, und das monatlich zur Verfügung stehe Geld als zu hoch eingestuft wurde. Arbeitslosigkeit, Berufsunfähigkeit und Scheidung sind weitere Faktoren, warum das neue H... Weiterlesen

Vorzeitige Darlehenstilgung

05.12.2007 - Wenn ein Kunde die heiligen Hallen einer Bank betritt, leuchten den Bänkern oft die Augen, wenn sie erkennen, dass der Gast Geld benötigt. Ratenkredit oder Darlehen wird diese Leihgabe im Fachjargon genannt. Und damit auch alles seine Richtigkeit hat, wird ein Vertrag aufgesetzt. Darin ist festgehalten, für wie lange der Kunde das Geld geliehen bekommt, und bis wann es zu welchen Konditionen wieder zurück zu zahlen ist. Natürlich wollen die Geldinstitute ihr Geld wieder sehen. Doch geschieht... Weiterlesen

Pfändungsschutzkonten

31.01.2008 - Die kreativen Köpfe unserer allseits geschätzten Regierung haben sich wieder einmal etwas Neues ausgedacht. Pfändungsschutzkonto (P-Konto) heißt das Kind. Der Gesetzesentwurf trat bereits im September 2007 ans Tageslicht und soll den Kontopfändungsschutz verbessern. Das Gesetz tritt voraussichtlich Ende 2008 in Kraft. Was verbirgt sich nun wirklich dahinter? Können wir uns auf pfändungsfreie Zeiten freuen? Wer mit seinen Zahlungsverpflichtungen in Rückstand gerät, sieht sich gelegentlich eine... Weiterlesen

Bekommen wir nun keine Kredite mehr?

26.06.2009 - Seit einigen Tagen geht es rund auf dem Finanzsektor. An allen Börsen krachen die Kurse weg, und bei der französischen Bank Société Générale gehen gleich 5 Milliarden € durch einen einzelnen Mann flöten, und das ausgerechnet zu einer Zeit, in der den Banken eh nicht mehr getraut wird. Die verzockten Milliarden im Immobilienbereich sind im Gedächtnis der Leute noch sehr präsent. Da fragen wir uns doch, ob die Finanzwelt nicht unkontrollierbar geworden ist. Schon prüft die Deutsche Bank ihr intern... Weiterlesen

Größerer Busen auf Kredit

03.03.2008 - Schönheit ist eine Eigenschaft der Gegenwart. Niemand will mal schön gewesen sein oder es irgendwann einmal werden. Jetzt muss es sein, auch wenn für eine nötige Korrektur das Geld fehlt. Wohl den Damen, die sich von Gynäkologen Hans-Wilhelm Kappelmann an die Brust fassen lassen wollen, denn hier gibt es zu den Korrekturen gleich den benötigten Kredit hinzu. Auch wenn die eine oder andere Patientin erstmal skeptisch ist und gleich einen Kredithai hinter dem Angebot vermutet – es dauert nicht ... Weiterlesen

Mehr Privatpleiten

17.04.2008 - Selbst die Doku-Soaps haben sie als Fressen gefunden: Die Insolvenzen der privaten Verbraucher. „Raus aus den Schulden“ heißt es dort, und das nicht umsonst. Die Inkassobranche schlägt Alarm, werden doch in diesem Jahr mehr private Pleiten erwartet als jemals zuvor. Erstmals wird die Zahl 125.000 angepeilt. In 2007 waren es dagegen „nur“ 105.000. Was ist los in deutschen Landen? Haben die Menschen kein Gefühl mehr fürs Geld, oder liegt es einfach nur daran, dass Kredite so einfach zu ergattern s... Weiterlesen

Verbraucherkredite: Im Detail vergleichen

19.05.2008 - Der Bedarf an Konsumentenkrediten ins unverändert hoch. Ob Autos, Kühlschränke, Renovierungsmaßnahmen oder schlicht der wohlverdiente Urlaub in der Südsee - die Finanzierung von Wünschen durch Kredite gehört zum Standardrepertoire deutscher Verbraucher. Damit die Kosten eines Darlehens einerseits und die Risiken andererseits in einem günstigen Verhältnis zueinander stehen, bedarf es vor der Unterschrift unter einen Kreditvertrag einer gründlichen Recherche. So ist es in der Regel erforderlic... Weiterlesen

Schuldenfalle Revolving Card

21.05.2008 - Kreditkarten sind ein unter deutschen Konsumenten sehr beliebtes Zahlungsmittel. Ob an der Tankstelle, im Restaurant oder beim Einkaufsbummel in der Fußgängerzone: Der kleine Begleiter aus Plastik ist stets präsent. Insbesondere bei grenzüberschreitenden Zahlungen, wie sie bei Einkäufen über das Internet oder bei einem Auslandsaufenthalt oft vorkommen, lässt es sich auf eine Kreditkarte nu schmerzlich verzichten. Dass der Einsatz einer Kreditkarte für den einen oder anderen Verbraucher auch z... Weiterlesen

Wie sieht eine solide Immobilienfinanzierung aus?

23.05.2008 - Was wird den eigenen vier Wänden nicht alles (Gutes) nachgesagt: Eine eigene Immobilie gilt als in der Gegenwart nutzbare Altersvorsorge, als Basisinvestment für den Vermögensaufbau, als krisensicherer Substanzwert und nicht zuletzt als Garant für eine hohe Lebensqualität insbesondere für Familien. Für die meisten Käufer eines Eigenheims führt der Weg ins eigene Wohnzimmer durch die Geschäftsräume der Hausbank. Ohne Fremdmittel lässt sich eine Immobilie selten finanzieren. Da mit einer Wohnim... Weiterlesen

Fremdwährungsfinanzierung: Wie geht es, was kostet es?

28.05.2008 - Eine eigene, selbstgenutzte Immobilie ist für ihren Besitzer mit zahlreichen Privilegien verbunden: Kein Vermieter, keine Miete, eine schon in der Gegenwart nutzbare Altersvorsorge und eine insgesamt besonders für Familien gesteigerte Lebensqualität. So klar die Vorzüge der eigenen vier Wände auch auf der Hand liegen, so sehr scheiden sich auch die Geister bei der Frage nach der besten Konstruktion einer geeigneten Finanzierung. Möglichkeiten existieren dabei zu Hauf: Bausparverträge, Hypothe... Weiterlesen

Konsumkredite: Lockvogelangebote soweit das Auge reicht

30.05.2008 - Wer auf der Suche nach einem Darlehen zur Finanzierung eines Konsumvorhabens das Internet bemüht, muss sich vorkommen wie im Schlaraffenland: Die Banken überschlagen sich förmlich mit Offerten für niedrig verzinste Kredite. Zinsen unter vier Prozent im Jahr werden angeboten, so dass auch größere Darlehensbeträge ohne übermäßige Belastung des Budgets machbar erscheinen. Sei es nun aus allgemeiner Skepsis oder schlichter Lebenserfahrung: Kritische Verbraucher glauben zu Recht nicht an derart pa... Weiterlesen

Bewegung am deutschen Bankenmarkt

04.06.2008 - Der deutsche Bankenmarkt gerät in Bewegung. Die Kreditwirtschaft steht vor gravierenden Veränderungen, das Bild ist geprägt von Übernahmen, Outsourcing und Gerüchten über Zusammenschlüsse. Das wohl traurigste Bild gibt derzeit die IKB ab. Einst als mündelsichere Aktie bezeichnet, stürzte das Institut im Zuge der amerikanischen Immobilienkrise ab und musste vom Steuerzahler – diesmal in Gestalt der bundeseigenen KfW – vor dem Untergang gerettet werden. Jetzt steht das Geldhaus zum Verkauf – so... Weiterlesen

Wege zum Eigenkapital

05.06.2008 - Die Finanzierung einer Immobilie lässt sich in der Mehrzahl der Fälle nicht ohne die Unterstützung einer Bank realisieren, weil schlicht das Finanzierungsvolumen zu groß ist. Um ein tragfähiges Gesamtkonzept zur Finanzierung realisieren zu können, ist ein gewisses Maß an Eigenmittel jedoch unverzichtbar. Je nach Kreditinstitut und dem zu finanzierenden Projekt sollten zwischen 10 und 30 Prozent des Finanzvolumens durch Eigenkapital gedeckt werden. Wer über die entsprechenden Mittel nicht verf... Weiterlesen

Immobilienfinanzierung mit Riester

06.06.2008 - Die eigenen vier Wände sind nach wie vor der Traum von Millionen Bundesbürgern im Mietverhältnis. Nicht nur eine höhere Lebensqualität insbesondere für Familien ist dabei das ausschlaggebende Argument für den Erwerb einer Immobilie, sondern genauso die Möglichkeit, schon in der Gegenwart einen Nutzen aus der persönlichen Altersvorsorge zu ziehen: Mietfreies Wohnen im Alter schließlich stellt einen zentralen Baustein der persönlichen Vorsorge dar. Die Finanzierung einer Immobilie freilich ist... Weiterlesen

Pauken auf Pump: Wege der Bildungsfinanzierung

07.06.2008 - Bildung ist ein hohes Gut. Mit einer guten Ausbildung verringert sich das Risiko von Armut und sozialem Abstieg erheblich. In Zeiten niedriger Einkommen, hoher Lebenshaltungskosten und den durch die Einführung von Studiengebühren etc. gestiegenen Belastungen in Verbindung mit Aus- und Weiterbildung jedoch fällt es vielen schwer, wirksame Maßnahmen zur Aus- und Weiterbildung in finanzieller Hinsicht zu schultern. Wer ein Vollzeitstudium zu absolvieren gedenkt, der muss für drei bis fünf Jahre ... Weiterlesen

Vorsicht Schufa: Worauf Verbraucher bei Konsumkrediten achten müssen

11.06.2008 - Nicht selten passiert es, dass zwei nur unbequem miteinander kombinierbare Zustände zur gleichen Zeit eintreten: Ein verlockendes Angebot kreuzt den Weg und auf dem Konto ist Ebbe. Verbraucher, die sich einen Wunsch unbedingt erfüllen möchten, aber nicht über die notwendigen liquiden Mittel verfügen, behelfen sich gerne eines Konsumkredites. Dieser ermöglicht eine sofortige Anschaffung des begehrten Objektes, kann aber bequem über einen längeren Zeitraum in Raten abgezahlt werden. Bei der Suc... Weiterlesen

Variable Verzinsung - was Kreditnehmer wissen sollten

17.06.2008 - Ein erheblicher Anteil der in Deutschland vergebenen Kredite ist mit einer variablen Verzinsung versehen, so dass sich - bei annuitätisch angedienten Darlehen – im Laufe des Tilgungszeitraums Variationen hinsichtlich der Höhe der Rückzahlungsrate ergeben können. Variabel verzinste Kredite sind aufgrund der entfallenen Zinsbindungskosten oft die günstigste Variante und erfreuen sich daher großer Nachfrage. Der Kostenvorteil allerdings ist mit Risiken verbunden: Steigt der allgemeine Marktzins ... Weiterlesen

Kredite zu zwei Prozent: Wie Japan deutschen Häuslebauern helfen kann

18.06.2008 - Fremdwährungskredite fristen in der Bundesrepublik noch immer ein Randdasein. Nicht nur die risikoaversen deutschen Verbraucher sind es, die sich den immensen Einsparpotenzialen verschließen, auch die hiesigen Kreditinstitute bemühen sich nur in moderatem Umfang um die Etablierung von Darlehen in Yen und Co. In Luxemburg und Österreich werden 30 bis 50 Prozent der Immobilienfinanzierungen in fremden Währungen abgewickelt -angesichts der Kostenvorteile nicht weiter verwunderlich. Ein Darlehen... Weiterlesen

Kredite ohne Wissen der Hausbank

19.06.2008 - Verbraucher können aus verschiedenen Gründen ein Interesse daran haben, einen Kredit ohne Mitwissen der Hausbank aufzunehmen. So kann die Sorge um die Kürzung bestehender Kreditlinien ursächlich für das Bestreben um Vertraulichkeit sein; weitere Gründe sind ebenfalls denkbar. Die Problematik für Kreditnehmer liegt in dem Umstand, dass Banken grundsätzlich auch von Krediten erfahren, die bei anderen Geldhäusern aufgenommen werden – diese nämlich werden in der Datenbank der Schutzgemeinschaft f... Weiterlesen

Was tun bei falschem Schufa-Eintrag?

30.06.2008 - Ein abgelehnter Ratenkredit, ein nicht zustande gekommener Handyvertrag oder eine Kürzung des Dispositionskredits seitens der Hausbank: Alle diese unangenehmen Vorfälle können auf einem Missverständnis beruhen: Ein fälschlicherweise vorgenommener Negativeintrag in der Datenbank der Schutzgemeinschaft für Allgemeine Kreditsicherung, kurz Schufa, kann dazu führen, dass verschiedene Verträge nicht abgeschlossen werden können, weil dem Vertragspartner - wie etwa der Bank, bei der ein Darlehen beant... Weiterlesen

Für und Wider Restschuldversicherungen

02.07.2008 - Restschuldversicherungen sind ein beliebtes Instrument unter deutschen Verbrauchern: Im Falle von Tod, Unfall oder Arbeitslosigkeit sichern sie Kreditnehmer gegen finanzielle Belastungen ab und übernehmen die Rückzahlung eines aufgenommenen Darlehens. Die Police gewährt damit ein Höchstmaß an Sicherheit und lässt viele Konsumenten ruhig schlafen. Der Nachteil einer Restschuldversicherung: Kostenlos ist sie nicht. Die Versicherungsprämie wird in den meisten Fällen zusammen mit dem Darlehen mit... Weiterlesen

Handel mit Hypotheken und die Angst um das Dach über dem Kopf

07.07.2008 - Die aus den Vereinigten Staaten zu Beginn des Jahres nach Europa übergreifende Finanz- und Hypothekenkrise ist insbesondere Aktionären noch in schmerzlicher Erinnerung: Rund um den Globus verzeichneten die Kapitalmärkte in turbulenten Handelssitzungen beinahe historische Abschläge und hinterließen in den Depots vieler Anleger bleibende Spuren. Die Strapazen um strukturierte Produkte erstrecken sich mittlerweile jedoch nicht nur auf das Geschehen auf dem Börsenparkett, sondern ziehen ihre Krei... Weiterlesen

Restschuldversicherungen in der Kritik

08.07.2008 - Vor zehn Jahren noch weitgehend unbekannt, sind sie heute aus dem Geschäft mit Verbraucherdarlehen nicht mehr wegzudenken: Restschuldversicherungen, die den Darlehensnehmer gegen Risiken wie Tod, Invalidität und Arbeitslosigkeit absichern, werden mit einer wachsenden Zahl ausbezahlter Kredite abgeschlossen. Was auf den ersten Blick vernünftig erscheint, ist nach Ansicht von Verbraucherschützern in vielen Fällen ein schlechtes Geschäft für den Versicherungsnehmer: Die Gesamtkosten eines Darlehens... Weiterlesen

Luxus auf Pump: Spezialkredite finanzieren Rolex und Co.

09.07.2008 - Die Stimmung unter den deutschen Konsumenten ist angesichts sinkender Reallöhne und hoher Steuerlasten derzeit so schlecht wie lange nicht mehr. Dennoch erfreut sich ein Segment des privaten Konsums wachsender Beliebtheit: Luxusartikel namhafter Hersteller verzeichnen einen steigenden Absatz. Grund für die aus Sicht der Produzenten positive Entwicklung ist zum einen eine wachsende Zahl vermögender Deutscher, bei deren Konsumentscheidungen weniger der Preis und mehr die Qualität und der Prestigen... Weiterlesen

Die "Fragen Sie überall an"-Lüge

17.07.2008 - Auf der Suche nach einem Kredit hat es der Verbraucher heutzutage nicht einfach: Allein Papa Google findet zum Suchbegriff "Kredit" über 20 Millionen Treffer, zu "Darlehen" immerhin knapp 3,5 Millionen Treffer. Dazu tausende Webseiten, die verschiedenste Kreditanbieter bewerben. Weiterhin: Online-Angebote dutzender Banken, Kreditvermittler. Und so weiter, und so weiter... Auffällig ist: In letzter Zeit kommt es zu einer wundersamen Vermehrung sogenannter Vergleichsseiten. Hier werden, eingebe... Weiterlesen

Festpreiskredite nicht immer günstig

18.07.2008 - In regelmäßigen Abständen werben Banken mit Verbraucherdarlehen, die an jeden Kunden mit ausreichender Bonität zum identischen Zinssatz ausbezahlt werden. Dieses Verfahren steht im Kontrast zu der sonst üblichen Vergabepraxis, bei der die Bonität des Kreditnehmers, gemessen an seinen finanziellen und persönlichen Verhältnissen sowie dem aus statistischen Verfahren gewonnenen Scorewert von der Schufa, die Höhe des Sollzinses bestimmt. Festpreiskredite sind dabei folglich insbesondere für dieje... Weiterlesen

Rahmenkredite liegen im Trend

19.07.2008 - Die Finanzierung von Konsumausgaben mittels eines Verbraucherdarlehens erfreut sich in Deutschland wachsender Beliebtheit. Neben Raten- und Dispositionskredit etabliert sich mit dem Rahmenkredit in jüngster Vergangenheit eine weitere Darlehensvariante. Das Prinzip: Dem Kreditnehmer wird ein Verfügungsrahmen eingeräumt, dessen er sich nach Belieben bedienen kann. Eine definierte Rückzahlung existiert dabei nicht: Solange der Kreditrahmen nicht überschritten wird, muss nichts gezahlt werden. D... Weiterlesen

Kreditabzocke per Mobiltelefon

21.07.2008 - Das Geschäft mit überteuerten Krediten an sich ist nichts Neues. Es existieren dabei zwei wesentliche Varianten: Entweder wird die Geldnot von in Schwierigkeiten befindlichen Menschen zu Profitzwecken ausgenutzt oder die Kosten eines Darlehens werden geschickt verschleiert. In Finnland grassiert derzeit eine Masche der zweiten Variante, die die dortige Regierung auf den Plan gerufen hat. Die Kreditgeber handeln dabei bislang legal und bedienen sich modernster technologischer Methoden. Die... Weiterlesen

Privatkredit über innovative Onlineplattform möglich

27.02.2009 - Die Geldleihe zwischen zwei einander nicht verwandter oder befreundeter Privatpersonen (Privatkredit) genießt bis heute keinen allzu guten Ruf – zu nah ist das Bild vom profitgierigen Kredithai, der in Not geratene Kreditnehmer mit wucherartigen Zinssätzen und Gebühren auspresst. Das Internet sorgt in dieser Hinsicht einmal mehr für eine Revolution. Innovative Plattformen vermitteln Kreditsuchende und Anleger. Ein Beispiel dafür ist smava.de. Beide Parteien können über die rein private Plattf... Weiterlesen

KfW finanziert werdende Meister

23.07.2008 - Die bundeseigene Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) unterhält verschiedene Programme zur Förderung der beruflichen Weiterbildung. Mit dem Meister-Bafög werden Fachkräfte unterstützt, die Maßnahmen zur beruflichen Weiterqualifizierung durchführen und damit ihren Marktwert verbessern. Gefördert werden Bildungsmaßnahmen, die zielgerichtet auf einen Abschluss gemäß der Handwerksordnung, dem Berufsbildungsgesetz oder dem Landes- oder Bundesrecht vorbereiten. Wer sich somit zum Industrie- oder Ha... Weiterlesen

Was macht eigentlich die Schufa?

24.07.2008 - Sie ist Mythos, Diskussionsgegenstand und vieler Menschen Ärgernis: Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, kurz: Schufa. Das in Wiesbaden ansässige Unternehmen versteht sich als Wirtschaftsauskunftei und erhebt und verarbeitet die Daten zu den wirtschaftlichen Aktivitäten von mehr als sechzig Millionen Bundesbürgern. In dem Datenbestand der Auskunftei finden sich Daten zu bestehenden Girokonten und Kreditkarten, laufenden Darlehensverträgen, Mobilfunkverträgen und Versand... Weiterlesen

Scoring: Verbraucher sollen gestärkt werden

31.07.2008 - Der Bundestag hat einen Entwurf zur Änderung des Bundesdatenschutzgesetzes vorgelegt, der die Rechte von Verbrauchern gegenüber Auskunfteien stärken soll. In Zukunft sollen Konsumenten einmal im Jahr eine kostenlose Auskunft über die zu ihrer Person bei einer Auskunftei gespeicherten Daten und deren Verwendung erhalten können. Darüber hinaus soll das Verfahren zu Ermittlung des Scorewertes, der von Kreditinstituten als Entscheidungsgrundlage für die Vergabe von Krediten genutzt wird und auch... Weiterlesen

Familienhypothek macht bauen billig

01.08.2008 - Die Vertriebsbemühungen deutscher Baufinanzierer sind geprägt von laufend neuen Innovationen mit dem Zweck der Kundenakquise. Mit der Familienhypothek wurde nun en neuerliches Novum erschaffen, das Eigenheimbesitzern und solchen, die es einmal werden möchten, den Einzug in die eigenen vier Wände erleichtert – sofern der Darlehensnehmer Kinder hat. Spezielle Anbieter senken für jedes kindergeldberechtigte Kind des Antragstellers den Darlehenszinssatz um 25 Basispunkte bis zu einem Kreditvolum... Weiterlesen

Reservierungshypothek: Gelassen in die eigenen vier Wände

04.08.2008 - Der Markt für Baufinanzierungen in Deutschland ist geprägt von einer großen Anbieterschar und geringem Wachstum. Dementsprechend innovativ zeigen sich die Kreditinstitute und Kreditvermittler im Kampf um neue Kunden: Mit der Reservierungshypothek steht Käufern ein neues Instrument zur Verfügung, das den Erwerb der eigenen vier Wände deutlich erleichtert. Das Prinzip: Der Käufer schließt mit der Bank seines Vertrauens einen Darlehensvertrag, ohne das ein zu finanzierendes Objekt vorhanden ist ... Weiterlesen

Bilden, Bauen, Gründen - Das passende KfW Programm zur richtigen Zeit

05.08.2008 - Hausbesitzer zetteln keine Revolution an. Schon Konrad Adenauer, der erste Kanzler der Republik, wusste das Volksvermögen in Form von Wohneigentum einen besonderen Stellenwert für das Wohlergehen einer Gesellschaft besitzt. Die flächendeckende Versorgung mit eigenem Wohnraum ist dabei keine Selbstverständlichkeit: Viele Hürden sind vor dem Einzug ins Eigenheim zu nehmen. Ob Bauherr oder Eigentümer: Die eigenen vier Wände sind mit beträchtlichen Kosten verbunden. Nicht nur Erwerbs- oder Erstel... Weiterlesen

CO-2-Gebäudesanierungsprogramm - Umwelt und Geldbeutel schonen zu Top-Konditionen

06.08.2008 - Ökologie und Ökonomie sind in Zeiten des Klimawandels und der Hausse an den Energiemärkten eng miteinander verwandt, wenn es darum geht, effektive Maßnahmen zu treffen, die nicht nur die Betriebskosten einer Immobilie senken, sondern darüber hinaus einen Beitrag zu Reduktion von Treibhausgasen leisten. Das CO-2-Gebäudesanierungsprogramm der bundeseigenen Kreditanstalt für Wiederaufbau dient der Unterstützung baulicher Maßnahmen, die den genannten Zwecken gewidmet sind. Die Konditionen sind dabe... Weiterlesen

KfW-Wohneigentumsprogramm - günstige und sichere Darlehen für jedermann

07.08.2008 - Die eigenen vier Wände sind der Traum vieler Bürger. Nicht nur der Wunsch nach einer höheren Lebensqualität, sondern darüber hinaus auch die Aussicht, irgendwann über einen vor Inflation und Krisen gefeiten Vermögensgegenstand zu verfügen, treibt noch immer viele zum Erwerb eines Eigenheims an. Die Finanzierung des Projekts allerdings gestaltet sich in vielen Fällen nicht einfach. Der Erwerb einer selbstgenutzten Immobilie stellt für viele die größte wirtschaftliche Transaktion des gesamten L... Weiterlesen

Ökologisch bauen - neueste Technologie mit subventioniertem Darlehen nutzen

08.08.2008 - Bauherren, die unter der Prämisse einer energieeffizienten und damit ökologisch wie ökonomisch fortschrittlicher Bauweise handeln, kommen in den Genuss besonders günstiger Konditionen des KfW-Programms „Ökologisch bauen“. Gefördert werden Neubauten, die entweder als Passivhäuser konzeptioniert sind oder den Anforderungen der Programme „KfW-Energiesparhaus 40“ oder „KfW-Energiesparhaus 60“ genügen. Weiterhin wird der Einbau moderner und auf erneuerbaren Energien basierter Heizungsanlagen durch e... Weiterlesen

DKB steigt in Öko-Darlehen ein - creditolo als Vermittlungspartner

09.08.2008 - Finanzierungen von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien erfreuen sich wachsender Präsenz im deutschen Markt für Immobilienfinanzierungen. Der Marktführer in dem Bereich ist die bundeseigene Kreditanstalt für Wiederaufbau, die mit verschiedenen Programmen ökologische Baumaßnahmen unterstützt. Neben der staatlichen Förderbank treten in jüngster Zeit auch verstärkt private Geldhäuser in den lukrativen Wachstumsmarkt ein und unterstützen Eigentümer bei ihren Vorhaben. Die Deutsche Kreditb... Weiterlesen

Wohnraum modernisieren - neuer Schwung unterm Dach

11.08.2008 - Eigentümer von Immobilien sehen sich früher oder später der Problematik eines wachsenden Modernisierungsbedarfs gegenüber. Durch Abnutzung entstandene Mängel sind dabei ebenso von Belang wie notwendige Erweiterungen oder der Einbau moderner Technologien. Das Programm „Wohnraum modernisieren“ der KfW bietet Eigentümern die Möglichkeit, durch günstige Darlehen den entstehenden Finanzmittelbedarf zu moderaten Konditionen abzudecken. Das Programm ist untergliedert in die beiden Varianten „Standar... Weiterlesen

Programm zur Förderung erneuerbarer Energie - Schaffen Sie die Energiewende zu Hause

12.08.2008 - Die Notwendigkeit der verstärkten Nutzung erneuerbarer Energien und die sukzessive Abkehr von fossilen Brennstoffen werden von Klimaschützern und Volkswirten gleichermaßen gefordert und als zwingender Bestandteil einer Strategie zu künftigen Sicherung des gesamtwirtschaftlichen Wohlstands erachtet. Der politische Wille zur Energiewende ist in Deutschland ebenfalls vorhanden – und kann in den eigenen vier Wänden in die Tat umgesetzt werden. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau fördert die Nutzun... Weiterlesen

Solarstrom erzeugen - Sonnenschein für den Geldbeutel

13.08.2008 - Die Erzeugung von Strom durch auf dem Dach von Immobilien installierten Photovoltaikanlagen erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit. Grund für die starke Nachfrage nach Solarzellen ist die Möglichkeit, den erzeugten Strom ins Stromnetz einzuspeisen und dafür eine Vergütung zu erhalten, die staatlich garantiert ist: Die Abnahme jeder erzeugten Kilowattstunde zu einem Festpreis ist Bestandteil des Erneuerbare-Energien-Gesetzes. Das Programm „Solarstrom erzeugen“ der Kreditanstalt für Wiedera... Weiterlesen

KfW-Studienkredit: Darlehen statt Bafög - liquide zum Diplom

14.08.2008 - Ein abgeschlossenes Studium verbessert gemeinhin die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt im Hinblick auf das Risiko der Beschäftigungslosigkeit und des erzielbaren Einkommens. Bis das Diplom oder ein anderer anerkannter Abschluss in der Tasche ist, bedarf es allerdings nicht nur beträchtlicher Mühen und eiserner Disziplin, sondern darüber hinaus eines durchdachten Finanzierungskonzeptes für die Zeit auf der Universität. Studenten, die während ihrer Ausbildung zuhause bei den Eltern wohnen, benötigen... Weiterlesen

Bildungskredit - Günstig in Wissen investieren

15.08.2008 - Der Bildungskredit der KfW versteht richtet sich an Studenten und Schüler gleichermaßen, die unabhängig von ihrem eigenen Einkommen und dem ihrer Eltern zusätzliche finanzielle Mittel generieren möchten bzw. müssen. Er wird ausgezahlt an Studenten, die die Zwischenprüfung bestanden haben bzw. den Bachelor-Abschluss erworben haben. Auch Studierende in Zusatz-, Ergänzungs- und Aufbaustudiengängen werden gefördert. Auch ein Praktikum, das in Verbindung mit einem Studium absolviert wird, kann ge... Weiterlesen

Meister-Bafög: Meisterliches Können bedarf einer meisterlichen Finanzierung

18.08.2008 - Um im Beruf dauerhaft erfolgreich zu sein, bedarf es einer erstklassigen Qualifizierung. Fachkräfte sind für die wirtschaftliche Entwicklung eines Landes von zentraler Bedeutung. Aus diesem Grund fördert die Kreditanstalt für Wiederaufbau Arbeitnehmer, die sich fortbilde, um einen höheren Abschluss zu erreichen. Handwerker Techniker und andere Fachkräfte, die sich zum Meister, Fachkaufmann oder Betriebswirt ausbilden lassen möchten, können mit dem Meister-Bafög und den angeschlossenen Darlehensp... Weiterlesen

»» Weiter »»

Archiv durchsuchen

Suchen Sie nach Beiträgen im Archiv von creditolo Aktuell. Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.



creditolo - Mit uns können Sie rechnen.

creditolo - Kreditvermittlung - Made in Germanycreditolo ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit Sitz in Halle an der Saale. In der Kundenbetreuung setzen wir auf Servicequalität anstelle von Vertriebsdruck und wichtig ist uns der vollständige Verzicht auf haltlose Versprechungen oder sinnlose Versicherungen. Langjährige Partnerschaften mit Banken sichern uns gute Verhandlungspositionen.

Wir sind creditolo

creditolo - Kreditvermittlung - Made in Germany

Sie sind hier:  Startseite   >  Mehr creditolo News   >  Archiv

Nach obenMein Geld anfragen